Jugend-Konzept

Entwicklung der Jugendarbeit
Nach dem Tennisboom in den 80er-Jahren und der darauffolgenden „Ernüchterung“ bei vielen Tennisvereinen, hat es sich vor 10 Jahren der damalige Vorstand zur Aufgabe gemacht, den rückläufigen Mitgliederzahlen, durch die Intensivierung der Jugendarbeit, entgegen zu wirken. Mit viel ehrenamtlichem Engagement konnte die Zahl der Jugendlichen von damals 10 auf heute 50 Jugendliche gesteigert werden.
Diese Entwicklung gilt es nun in den kommenden Jahren weiter zu fördern und auszubauen. Kinder und Jugendliche müssen nicht nur sportlich, sondern auch sozial und gesellschaftlich gefördert und gefordert werden. Und wo geht dies besser als in einem Verein!
 
Jugendordnung
Zur Förderung unserer Jugendlichen hat der TC Beilstein eine Jugendordnung beschlossen. Sie beinhaltet eine gewisse Eigenständigkeit der Vereinsjugend. Eine Jugendversammlung, der alle TC-Jugendlichen angehören, wählt einen Jugendausschuss und einen Jugendsprecher. Der Jugendsprecher vertritt die Vereinsjugend und ist Mitglied im Vorstand. In regelmäßig stattfindenden Jugendversammlungen wird über mögliche Aktivitäten (z.B. Trainingslager, Ausflüge) oder Anschaffungen (z.B. Trainingsanzüge) beraten und entschieden.
 
Qualifizierungsmassnahmen
Eine erfolgreiche Jugendarbeit setzt eine gute Ausbildung voraus. Wir setzen daher nur qualifizierte Trainer (Trainer mit Ausbildung zum Sportassistenten, C- oder B-Schein) ein. Weiterhin bieten wir unseren Jugendlichen die Möglichkeit selbst eine qualifizierte Trainerausbildung zu absolvieren. Bisher haben dies sechs Jugendliche wahrgenommen. Vier davon sind derzeit als Trainer im Jugendtraining tätig.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TC Blau-Weiß Beilstein